Über die Angst hinaus

Welche Schritte möchtest du nicht in Angriff nehmen? Bei welchen Dingen machst du einen Rückzug? Machst dich klein, weil du denkst, dass du es nicht schaffst. Welche Themen sind dir unangenehm? Wiso? Die Angst hält dich zurück Dinge zu erledigen, die wichtig wären. Dies blockiert den Fluss und das eigene Wachstum.

Auch ich kenne dies sehr gut. Obwohl ich den Mut habe, Dinge anzupacken und in die Welt zu tragen, ist es oft die Angst die alles verlangsamt und mein Potential blockiert. Vorallem bei den Dingen, bei denen ich keinen Erfahrungswert habe. Aber wie soll man Erfahrungen sammeln, wenn man nicht über den eigenen Schatten springt? Immer auf den gleichen Wegen zu gehen, mag eine gewisse Sicherheit bieten. Eine Vertrautheit. Ahh, da kenn ich mich aus. Wenn ich diesen Weg nehme, weiss ich das nichts schief gehen kann. Aber leider nimmt dies dem Leben auch seine Lebendigkeit und Dynamik. Selbstzweifel und die Glaubensätze die man von anderen übernommen hat, machen dann den Rest, damit man ja immer schön in der Norm bleibt. Jedoch ist das Leben voller Möglichkeiten. Wir denken es wäre begrenzt, weil wir uns selbst begrenzen oder begrenzen lassen.

Weshalb schreibe ich dir dies? Ich möchte dich inspirieren weiter zu gehen, um immer selbstsicherer, authentischer und selbstbewusster zu werden. Bei mir sieht das im Moment so aus. Dort wo ich eine gewisse Angst verspüre, das schaue ich mir an. Alles was ich gerade irgendwie nicht so gerne machen möchte und es am liebsten auf andere Tage verschieben würde, mache ich. Jetzt! Heisst, ich gehe meiner Angst entgegen. Ich heisse sie willkommen. Ich bringe die Energie ins Rollen. Ich durchbreche meine Angst, Schritt für Schritt. Jeden Tag ein bisschen. Ich tätige Anrufe oder E-Mails, die ich aufgeschoben habe. Ich informiere mich über Themen, in denen ich mich nicht auskenne, die aber für meine Arbeit wichtig sind. Ich führe klärende Gespräche mit Menschen usw.. Die Angst kann ein Katapult sein, das dich in neue Bereiche befördert. Ja…dort kennst du dich vielleicht nicht aus. Noch nicht. Jede Veränderung braucht einen ersten Schritt. Eine Bereitschaft etwas zu tun. Tu es! Jetzt. So löst du immer mehr deine Handbremse und das Leben nimmt fahrt auf.

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg.
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok