Spiegelbild

Wenn du in den Spiegel schaust, weisst du, dass das Spiegelbild dich widerspiegelt. Du weisst, dass du dich zuerst ändern musst, damit sich auch das Spiegelbild verändert. Du versuchst nicht in den Spiegel zu greifen um dein Spiegelbild zum Lachen zu bringen. Du musst das Lachen zuerst bei dir selbst ausführen.
Oft versuchen wir die äussere Welt und die Umstände auch im aussen zu verändern. Jedoch ist die äussere Realität ein Spiegelbild deiner inneren Realität. Fange also zuerst bei dir an. Und wie das Spiegelbild im Spiegel keine Chance hat sich gegen dein Lachen zu wehren, wird sich auch deine äussere Realität anpassen.

Die meisten machen die Laune abhängig von den Umständen die einem im Leben begegnen. Wenn etwas gutes passiert, dann ist man einen Moment zufrieden. Wenn dieser Umstand nicht eintritt, ist man unzufrieden. Die Umstände sind jedoch von der eigenen Laune beeinflusst. Wenn ich schlecht gelaunt bin, verursache ich Umstände die schlechte Laune mache. Das gute ist, du hast in jedem Moment die Möglichkeit dein Leben zu verändern. Dafür musst du aber bewusst dein Sein ändern.

Gut gelaunt sein = gute Schwingung = gute Ereignisse im Leben.

Viel Spass und Erfolg dabei

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok